Seminar: Wie Geschlechtergerechtigkeit leben

21.09.2015 - 25.09.2015

Mit dem Format „junge Bildungszeit“ wollen das DGB Bildungswerk BUND in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung jungen Menschen die Chance geben, sich politisch weiter zu bilden.

Alle Veranstaltungen sind als Bildungsurlaub nach AnWbG NRW anerkannt. Beschäftigte (auch Auszubildende!) können daher für diese Veranstaltungen eine bezahlte Freistellung zusätzlich zum normalen Erholungsurlaub bekommen. Das genaue Verfahren ist hier (www.dgb-jugendbildung.de/jugend/anmeldung/bildungsurlaub-co) beschrieben.

Unser Geschlecht prägt unseren Alltag stärker, als das dies bei einer offiziellen Gleichberechtigung der Geschlechter zu erwarten wäre. Dass Frauen noch immer weniger Geld verdienen, seltener in Führungspositionen vertreten sind und Jungen und Mädchen unterschiedliche Vorstellung von ihren späteren Berufen haben ist eine wohlbekannte Tatsache. Gleichzeitig leisten Frauen einen größeren Teil der unbezahlten Care-Arbeit und sind häufiger Opfer sexueller Gewalt. Es zeigt sich auch, dass Menschen von Rollenstereotypen betroffen sind und sich hierdurch in vielen Bereichen ihres Lebens einschränken lassen. All dieses sind Beispiele, dass eine Geschlechtergerechtigkeit noch lange nicht erreicht ist. Im Rahmen dieses Seminars wollen wir gemeinsam Auswirkungen der mangelnden Geschlechtergerechtigkeit auf den Grund gehen, Ursachen analysieren und persönliche und gesellschaftliche Handlungsstrategien diskutieren.

Eingeladen sind daher Menschen aller Geschlechter, egal mit welchem Vorwissen, die bereit sind auch selbstreflexiv an diesen Themen zu arbeiten. Anmelden? www.dgb-jugendbildung.de/JBZ1

Rahmenbedingungen

Teilnahmebeitrag

Das Seminar kostet einen Teilnahmebeitrag in Höhe von 50,00 € für Teilnehmende unter 27 Jahren aus NRW. Die Teilnahmebedingungen für alle Anderen können bei martin [dot] stroehmeier [at] dgb-bildungswerk [dot] de erfragt werden. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Übernachtung im Doppelzimmer, Verpflegung und das ausgeschriebene Programm.

Weitere Hinweise

Eine Kinderbetreuung ist grundsätzlich möglich. Mehr Informationen hierzu finden sich, ebenso wie weitere Hinweise zum Haus, unter www.jugendbildungszentrum.de. Wir weisen darauf hin, dass diese Veranstaltung nur durch Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung zustande gekommen ist und die persönlichen Anmeldedaten diesen ebenfalls aus Abrechnungsgründen zur Verfügung gestellt werden.

 

Hattingen