IG Metall Jugend und Studierende der Hochschule Düsseldorf gemeinsam in Israel

Voller Eindrücke und mit mehr Fragen als Antworten sind zehn Studierende des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften und fünf junge IG Metall Mitglieder von ihrer Exkursion nach Israel zurückgekehrt. Diese Reise wurde erstmals als Kooperationsprojekt zwischen dem DGB NRW und der Hochschule Düsseldorf durchgeführt

Unter Leitung von Marc Neumann (DGB NRW), dem israelischen Reiseführer Ori Strassberg und Adelheid Schmitz (FORENA u. Erinnerungsort Alter Schlachthof der HSD) erlebten 15 junge Menschen hochinteressante Tage in Israel, die eingebettet waren in die zentralen Gedenktage Jom haShoah und Jom haZikaron sowie dem Unabhängigkeitstag Jom haAtzma’ut. Unbeabsichtigt war die Gruppe zur gleichen Zeit in Israel wie Außenminister Gabriel, der wegen seiner Gespräche mit kritischen NGO’s von Ministerpräsident Netanjahu nicht empfangen wurde. Auch diese Entwicklung und die Reaktionen darauf wurden von der Gruppe intensiv verfolgt.

Am 9. Juni werden die israelischen Gäste an der Hochschule Düsseldorf empfangen. Zum Programm gehört eine Führung durch den Erinnerungsort Alter Schlachthof und eine Begegnung mit Studierenden.

Fotos von der Reise stehen auf der Webseite der Hochschule online.

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Redaktion