Fachtagung Demokratische und Soziale Hochschule

12.11.2012

Veranstaltung der FH Dortmund in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung und dem DGB NRW.

Mit Wissenschaftsministerin Svenja Schulze

Die Hans-Böckler-Stiftung hat gemeinsam mit dem DGB und den Mitgliedsgewerkschaften ein Leitbild „Demokratische und Soziale Hochschule“ erarbeitet und im Februar 2010 vorgestellt. Seither ist das Leitbild auf zahlreichen Veranstaltungen als gewerkschaftliche Perspektive in den hochschulpolitischen Diskurs eingeführt worden. In der Fortsetzung dieses Diskurses wird aktuell ein hochschulpolitisches Programm des DGB entwickelt, das im Dezember 2012 vorgestellt werden soll.

Parallel wird über eine Novellierung des Hochschulfreiheitsgesetzes NRW diskutiert. Es wird gefragt, wie die Zukunft der Hochschulen in NRW gestaltet werden soll. Universitäten und Fachhochschulen stehen vor großen Herausforderungen, diskutiert werden Ziele und Aufgaben, Strukturen und Ressourcen, Chancen und Risiken. Der DGB und die Hochschulen haben sich bereits mehrfach in den Dialogprozess des Ministeriums eingebracht.

Wir wollen in einer gemeinsamen Veranstaltung einen eigenen Beitrag zur Debatte über die Zukunft der Hochschulen zu leisten und vier ausgewählte Aspekte mit dem Schwerpunkt „Hochschulen und Arbeitswelt“ genauer zu beleuchten.
 

Anmeldung bitte an lorina-kullik(at)boeckler.de 
mit der Angabe von Vorname/Name, Adresse und Mailkontakt.

 

Ort: FH Dortmund

Zeit: 12. November, 15.00 - 19.00 Uhr
 

Programm:

15:00 Uhr  Begrüßung: Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor der FH Dortmund

15:10 Uhr  Eröffnung: Jutta Reiter, Vorsitzende DGB-Region Dortmund-Hellweg

15:20 Uhr  Das Leitbild der Hans-Böckler-Stiftung: Anne Knauf, Hans-Böckler-Stiftung

16:00 Uhr  Pause

16:15 Uhr  Diskussion in vier Foren:

Forum 1  Studium und Beruf als Bildungsweg der Zukunft in Hochschule und Betrieb

  • Bernd Kassebaum, IGM Vorstand
  • Firat Aslan, GJAV Vorsitzender Bayer AG
  • Dr. Hans Jürgen Metternich, Leiter Ausbildung Nord Evonik Industries AG
  • Moderation: Jens Peick, DGB Jugend Dortmund

Forum 2  Forschung im Dialog: Kooperationen zwischen Betrieben und Hochschulen

  • Dr. Klaus Kock, Kooperationsstelle Wissenschaft – Arbeitswelt, Sozialforschungsstelle TU Dortmund
  • Michael Müller, Betriebsrat Opel Bochum
  • Prof. Dr. Gisela Schäfer-Richter, Vorsitzende der Innovationsallianz NRW 
  • Moderation: Dr. Manfred Wannöffel, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB / IGM

Forum 3  Differenzierung des Hochschulsystems und die neue Rolle der Fachhochschulen?

  • Prof. Dr. Niederdrenk, Mitglied des Wissenschaftsrates
  • Arndt Klocke, Vorsitzender des Wissenschaftsausschusses im NRW Landtag
  • Prof. Dr. Holger Burckhart, Universität Siegen - angefragt
  • Moderation: Uwe Wilkesmann, Zentrum für Weiterbildung TU Dortmund

Forum 4 Arbeitsplatz Fachhochschulen: Gute Arbeit in Wissenschaft und Lehre?

  • Dr. Carsten Würmann, Institut für Hochschulforschung Wittenberg 
  • Prof. Martin Sternberg, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz Fachhochschulen NRW
  • Bernadette Stolle, Personalrätin, Vorstand LPKwiss
  • Moderation: Dr. Christina Reinhardt, Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung Hochschule Bochum

17:45 Uhr Pause

18:00 Uhr Gespräch: Hochschulen und Arbeitswelt
Anforderungen für die Hochschulen der Zukunft

  • Svenja Schulze, Wissenschaftsministerin
  • Prof. Dr. Wilhelm Schwick,  Rektor FH Dortmund
  • Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW
  • Rusudan Schulenberg, Kirstin Remiasch, AStA FH Dortmund
  • Moderation:  Karl-Heinz Heinemann, Bildungsjournalist

19:00 Uhr  Ende
 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
AnhangGröße
flyer_leitsätze_web_2.pdf957.58 KB
Dortmund
Redaktion