Forschung

Stipendien am WZB Berlin im Promotionskolleg "Gute Arbeit" der Hans-Böckler-Stiftung zu vergeben

Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung und vom WZB eingerichteten interdisziplinären Promotionskollegs unter Leitung von Prof. Jutta Allmendinger sind acht Promotionsstipendien für eine Laufzeit von maximal drei Jahren zu verschiedenen Forschungsschwerpunkten zu vergeben. Bewerbung bis zum 10. März möglich.

Mehr Infos im Download und hier: https://www.wzb.eu/gute-arbeit

Hans-Böckler-Stiftung
Redaktion

RUB/IGM: ADAPTION – Reifegradbasierte Migration zum CPPS – Neues Industrie 4.0-Projekt

Zum 1. Januar 2016 startete an der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Produktionssysteme ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für drei Jahre gefördertes Industrie 4.0 – Verbundprojekt unter dem Namen „ADAPTION – Reifegradbasierte Migration“. Ziel der Forschungskooperation ist die Entwicklung eines reifegradbasierten Migrationsmodells, um Produktionsunternehmen zur Entwicklung von Cyper-Physischen Produktions-Systemen (CPPS) zu befähigen.

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Bochum

IG Metall NRW: Ringvorlesung RWTH Aachen - „AfD, PEGIDA & Co. – ein neuer Kulturkampf von rechts“

02.11.2015

Seit mehreren Jahren hat sich an der RWTH Aachen die gewerkschaftliche Ringvorlesung etabliert. Themen von Studierenden für Studierende werden in der abwechslungsreichen Veranstaltungsreihe referiert. Die inhaltliche Bandbreite bewegt sich von politischen, ökologischen und gewerkschaftlichen Themen bis zu technisch-sozialen Fachvorträgen. Außerdem ermöglichen wir dir mit betrieblichen ReferentInnen nützliche Einblicke in die Praxis der Arbeitswelt.
Heute widmen wir uns dem Thema „AfD, PEGIDA & Co. – ein neuer Kulturkampf von rechts“:

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Aachen

Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung IMK sucht Doktorandinnen und Doktoranden

Das IMK in der Hans-Böckler-Stiftung wurde Anfang 2005 gegründet, um der gesamtwirtschaftlichen Perspektive in der ökonomischen Forschung und in der wirtschaftspolitischen Diskussion ein stärkeres Gewicht zu verleihen. Das Institut erforscht konjunkturelle und wirtschaftspolitische Phänomene auf der Basis quantitativer Modellzusammenhänge. Dabei steht die empirische Forschung im Vordergrund. Sie stützt sich sowohl auf Nachfrage – als auch auf Angebotsseitige Ansätze moderner Wirtschaftstheorie sowie auf neueste ökonometrische Methoden.

Hans-Böckler-Stiftung
Düsseldorf

Noch Plätze frei beim GEW-Seminar: "Studieren.... und dann promovieren?" Jetzt anmelden!

Die GEW NRW veranstaltet im Herbst ein zweitägiges Seminar für Interessierte, die gerne promovieren möchten. Neben der Weitergabe von Informationen zu den finanziellen, (arbeits-)rechtlichen, beruflichen und sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen des Promovierens bietet das Seminar die Möglichkeit, sich mit den Entscheidungs- und Arbeitsprozessen der Promotionsphase zu beschäftigen.

Mehr Infos gibt es unter dem Termineintrag.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bonn

Lange Nacht der Industrie 2015 an Rhein und Ruhr

29.10.2015

• 89 Industriebetriebe in der Region Rhein/Ruhr öffnen 2015 ihre Pforten für rund 3.500 Gäste
• 50 Touren stehen zur Auswahl
 

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE Rhein-Ruhr feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Am 29. Oktober 2015 findet sie zum fünften Mal hier in der Region statt.

Redaktion

Jubiläumsband: „Wissenschaft und Arbeitswelt – eine Kooperation im Wandel“ 40 Jahre RUB/IGM

Zum 40-jährigen Jubiläum des Kooperationsvertrags zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der IG Metall ist unter dem Titel „Wissenschaft und Arbeitswelt – eine Kooperation im Wandel“ ein Sammelband erschienen. Im Rahmen dieser Publikation diskutieren Gewerkschafter und Wissenschaftler, welche Erfahrungen mit der Kooperation von Universität und Gewerkschaft gesammelt wurden und vor welchen Herausforderungen „Grenzinstitutionen“ wie die Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM heute stehen.

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Bochum

Akademisierung und berufliche Bildung: Elf gewerkschaftliche Thesen

Die Debatte um den Stellenwert beruflicher und akademischer Bildung ist längst entbrannt. Wie hat sich das Bildungssystem in den letzten Jahren entwickelt? Welche Anreize setzt der Arbeitsmarkt? Gibt es Potenziale für mehr Chancengleichheit und Durchlässigkeit? Welche Anforderungen bestehen an das Bildungssystem der Zukunft? Mit elf Thesen leisten Antonia Kühn und Norbert Wichmann einen gemeinsamen Beitrag zur Versachlichung der Debatte.

 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion