Befristung

Verdi-Interview mit Svenja Schulze: Mit guter Arbeit in die Hochschulzukunft!

Frage: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat in ihrer Regierungserklärung angekündigt, dass es in NRW ein Hochschulzukunftsgesetz geben soll. Es wird den Rahmen für Land und Hochschulen schaffen, alle Talente zu fördern und die Forschung und Lehre voranzubringen. Warum jetzt schon wieder Änderungen im Hochschulsystem?

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Redaktion

GEW NRW: Forum Hochschulpolitik 2012

26.10.2012

Bildungsgewerkschaft im Dialog: Ein 'Hochschulzukunftsgesetz' für NRW!

In ihrer Regierungserklärung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ein neues Hochschulzukunftsgesetz angekündigt, das zur Mitte der Legislaturperiode in Kraft treten soll.

Die Landesregierung will das Prinzip der Guten Arbeit an den Hochschulen fördern und Demokratie und Mitbestimmung stärken.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf
Redaktion

GEW-Wissenschaftskonferenz diskutiert Herrschinger Kodex "Gute Arbeit in der Wissenschaft"

Die 6. Wissenschaftskonferenz der GEW ist am 8.September 2012 mit einem Appell an Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ihren Beschäftigten berechenbare Karrierewege und stabile Beschäftigungsbedingungen anzubieten, zu Ende gegangen. 

http://www.gew.de/GEW-Wissenschaftskonferenz_diskutiert_Herrschinger_Kodex_Gute_Arbeit_in_der_Wissenschaft.html

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

GEW-Broschüre 'Arbeitsplatz Hochschule' aktualisiert

‎Arbeitsplatz Hochschule - Die GEW-Broschüre 'Arbeitsplatz Hochschule' liegt in aktualisierter Fassung vor. Diese Broschüre möchte Ihnen grundsätzliche und neue Informationen zu den Themen, Bedingungen und Problemen geben, die für Sie an ihrem Arbeitsplatz in Lehre, Forschung und Wissenschaftsmanagement bedeutsam sind.

Zum Download: http://www.gew-nrw.de/index.php?id=27
 

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Seminar "Macht die Armut vor der Uni halt?" Prekäre Arbeitswelt - in der Hochschule

16.07.2012 - 20.07.2012

Die Hochschule hat sich nicht nur durch die Umstellung auf die Bachelor- und Masterstudiengänge verändert. Die Hochschule ist auch Arbeitswelt d.h. es gibt befristete, prekäre und ausgelagerte Arbeitsverhältnisse.

Alle Gruppen der Uni sind betroffen:
- Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung, die gute Rahmenbedingungen für gute Lehre gestalten
- Dozent*innen bekommen nur für ein Semester befristete Verträge.

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Bielefeld
Paderborn
Redaktion

28.03. GEW in Bundestagsanhörung: Berechenbare Karrierewege für die Wissenschaft!

„Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden zu lange im Unklaren darüber gelassen, ob sie sich dauerhaft auf eine Karriere in Hochschule und Forschung einlassen können. Immer mehr Zeitverträge mit immer kürzeren Laufzeiten bestimmen ihren Alltag. Wir brauchen eine Reform der Karrierewege und eine Verbesserung der Beschäftigungsbedingungen“, erklärte das für Hochschule und Forschung verantwortliche GEW-Vorstandsmitglied Andreas Keller.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion