Beratung

Beteiligung Studierender an der Reform des Studiengangs Medizin einfordern

Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen für eine demokratische Hochschule und fordern eine breite Beteiligung aller Hochschulmitglieder. Nun wird der Studiengang Medizin reformiert - Medizin-Studierende sollten dabei unbedingt beteiligt werden.

Die Studierenden haben dazu eine Online-Petition gestartet und bitten um Unterstützung:

https://www.openpetition.de/petition/online/beteiligung-der-studierenden...

 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

IG Metall: Vom Studium in den Beruf. Tipps und Strategien für einen erfolgreichen Berufseinstieg

12.05.2017 - 14.05.2017

Wer studiert, stellt sich früher oder später die Frage, wie es weiter geht. Reicht der Bachelor-Abschluss oder sollte ich einen Master anschließen? Wo bewerbe ich mich? Wie bewerbe ich mich richtig? Wie viel kann ich verdienen und welche Perspektiven erwarten mich? Was muss ich beim Abschluss eines Arbeitsvertrages beachten?

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Sprockhövel

Jetzt anmelden! Politikgespräch: „Wir haben einen Plan!“ – Hochschule in gesellschaftlicher Verantwortung. Was bringt der Landeshochschulentwicklungsplan NRW?

Mit der Aufstellung eines Landeshochschulentwicklungsplanes (LHEP) hat das Land wieder mehr Verantwortung für die Entwicklung der Hochschullandschaft in NRW übernommen. Künftig geht es nicht mehr nur um die eigene Profilbildung der zunehmend in einen Wettbewerb getretenen öffentlichen Universitäten und Fachhochschulen, sondern um die gemeinsame Verständigung auf strategische, gesellschaftlich notwendige und politisch verabredete Entwicklungsziele zwischen Hochschulen, Landesregierung und Parlament.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bochum

Junge GEW NRW: Zeitmanagement und Home Office

09.02.2017

Arbeitsstrategien am heimischen Schreibtisch

Was? Workshop für Lehramtsstudierende (Anmeldung per Mail)

Wo? UFO 01/01, Ruhr-Universität Bochum

Wann? Donnerstag, 09.02.17, 14-18 Uhr

Info? hib-bochum [at] gew-nrw [dot] de

Das Notwendige komprimiert abarbeiten, um für das Gewünschte Zeit zu finden. Sofort einsetzbare Techniken zur konsequenten Umsetzung im Studium:

    einfache und effektive Planungshilfen
    Hilfe gegen Aufschieberitis und Hektizismus
    Ordnung für PC, Arbeitszimmer und Schreibtisch

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bochum

Interview: Gute Arbeit in der Wissenschaft?

Wie steht es um die Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft? Welche neuen rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es? Im vergangenen Jahr wurden weitreichende Änderungen für die Arbeitsbedingungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beschlossen. Auf Bundesebene wurde das Wissenschaftszeitvertragsgesetz novelliert und in Nordrhein-Westfalen haben alle Hochschulen den Kodex Gute Beschäftigungsbedingungen für das Hochschulpersonal unterzeichnet.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Gewerkschaften und Studierende laden gemeinsam ein zum Workshop: Wann ist ein Studium ein Gutes Studium?

Bist du zufrieden mit deinem Studium? Lernst du die richtigen Inhalte? Wie lernst du? Erlebst du vor allem frontale Vorlesungen oder arbeitet ihr in Gruppen und Projekten? Bist du gut auf Prüfungen vorbereitet? Stimmt das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis? Und hast du auch einmal Zeit, um querzudenken, neugierig zu sein oder dich für etwas besonders zu engagieren?

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Bochum

Neue Broschüre: Tipps für Selbstständige – Soziale Sicherung und wenn das Geld nicht reicht

Zahlreiche Lehrbeauftragte arbeiten als selbständige und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Hochschulen in NRW. Der Weg in die Selbstständigkeit aber ist ein Wagnis. Die Frage der sozialen Sicherheit und die die Frage, was passiert, wenn die Einnahmen mal nicht reichen, müssen jeden Gründer beschäftigten. Der DGB hat einen neuen Ratgeber erstellt, der die wichtigsten Fragen zur Kranken-Renten-Arbeitslosenversicherung von Selbstständigen beantwortet und durch den „Dschungel“ der Grundsicherung hilft.

Derzeit ist eine Vorbestellung dieser Publikation möglich unter:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion