Demokratische und Soziale Hochschule

RUB/IGM: Projektveröffentlichung "Neue Steuerung von Universitäten"

In dem abgeschlossenen Forschungsprojekt „Neue Steuerung von Universitäten“ wurde in Kooperation zwischen der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM, der Fakultät für Sozialwissenschaft an der RUB sowie des Instituts für Politik und Öffentliches Recht an der LMU München empirisch untersucht, ob sich das Governance-Regime des deutschen Universitätssystems vom „Selbstverwaltungsmodell“ zum „Managementmodell“ wandelt.

Forschungsleitend für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Projekt waren folgende Fragen:

In welchem Aus

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Redaktion

Hans-Böckler-Stiftung: 5. Hochschulpolitisches Forum: Hochschulfinanzierung in Krisenzeiten

21.02.2013 - 22.02.2013

Konfrontiert mit einer seit Jahren unzureichenden Grundfinanzierung sehen sich die Hochschulen veranlasst, immer mehr Drittmittel einzuwerben, um den hohen Anforderungen gerecht werden zu können. Der gestiegene Lehr- und Verwaltungsaufwand und die zunehmenden Studienanfängerzahlen haben bisher zwei Hochschulpakte notwendig gemacht, um das Hochschulsystem vor dem Zusammenbruch zu bewahren.

Bereits mit der Novellierung des Hochschulrahmengesetzes 1998 wurde die staatliche Finanzierung der Hochschulen an deren erbrachte Leistung gekoppelt.

Hans-Böckler-Stiftung
Redaktion

NRW-Wissenschaftsministerium startet Online-Dialog zur Zukunft der Hochschule am 10. Januar

Ab dem 10. Januar 2013 besteht unter www.hochschule-gestalten.nrw.de die Möglichkeit, über die Weiterentwicklung des Hochschulrechts zu diskutieren. Möglich sind kurze Antworten auf vorhandene Fragen, eine Bewertung der Ziele des MIWF oder auch vertiefende Kommentare zum Eckpunktepapier, das Leitideen zur Novelle des Hochschulgesetzes festhält. Eine gute Gelegenheit für uns gewerkschaftliche Positionen zum Eckpunktepapier einzubringen!

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

NDS-Interview mit Svenja Schulze: Hochschule der Zukunft - "Gute Arbeit in der Wissenschaft"

GEW NRW: Mit dem Hochschulzukunftsgesetz will die rot-grüne Landesregierung mehr Transparenz und mehr Entscheidungsmöglichkeiten des Landes für die Entwicklung der Hochschulen in NRW. Das "Prinzip der Guten Arbeit" soll auch in der Wissenschaft gelten. In einem Interview mit der NDS äußerte sich Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zu den Eckpunkten für das neue "Hochschulzukunftsgesetz" und zu den Perspektiven der Hochschulpolitik.

Das Interview zum Download
 

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Verdi-Interview mit Svenja Schulze: Mit guter Arbeit in die Hochschulzukunft!

Frage: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat in ihrer Regierungserklärung angekündigt, dass es in NRW ein Hochschulzukunftsgesetz geben soll. Es wird den Rahmen für Land und Hochschulen schaffen, alle Talente zu fördern und die Forschung und Lehre voranzubringen. Warum jetzt schon wieder Änderungen im Hochschulsystem?

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Redaktion

Dokumentation: Fachtagung Demokratische und Soziale Hochschule 12.11.12 in Dortmund

86 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung der FH Dortmund in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung und dem DGB NRW teil. Es wurde gefragt, wie die Zukunft der Hochschulen in NRW gestaltet werden soll. Universitäten und Fachhochschulen stehen vor großen Herausforderungen, darin waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig. Diskutiert wurden Ziele und Aufgaben, Strukturen und Ressourcen, Chancen und Risiken. Ein besonderer Schwerpunkt wurde auf vier ausgewählte Aspekte aus dem Thema „Hochschulen und Arbeitswelt“ gelegt.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Dortmund
Redaktion

DGB NRW: Hochschulen brauchen gute Arbeit und sichere Strukturbedingungen

Zu den von Ministerin Schulze vorgestellten Eckpunkten zur Novellierung des Hochschulgesetzes erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW: „Die Landesregierung hat erkannt, wo im Hochschulrecht der Schuh drückt. Wir teilen die Einschätzung, dass das Land wieder stärker in die strategische Hochschulsteuerung - zum Beispiel mit Hilfe des Landeshochschulentwicklungsplans – eingreifen sollte.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

DGB-Jugend NRW: Seminar zur Gremienkompetenz

23.02.2013 - 24.02.2013

Sitzungen und Satzungen Studierende stellen in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung die Minderheit dar.
Dennoch sind sie dort oftmals die einzigen, die ihre Hochschulleitung kritisieren und eigene Anträge zur Abstimmung stellen. Hochschulpolitisch Aktive müssen sich mit den Gesetzen und Statuten auskennen, um studentische Positionen nachdrücklich vertreten zu können.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Hattingen
Redaktion

Arbeitstreffen Hochschulpolitik: Vorstellung der Eckpunkte des neuen Hochschulzukunftsgesetzes

04.12.2012

Interessierte Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter sind herzlich eingeladen zum Arbeitstreffen Hochschulpolitik des DGB NRW:

Dienstag, den 4. Dezember
um 14-17 Uhr
im DGB-Haus Düsseldorf, Friedrich-Ebert-Str. 34-38, Arthur-Hauck-Saal, 1.OG

Wir freuen uns, dass Dr. Thomas Grünewald, neuer Abteilungsleiter im MIWF, die Eckpunkte des neuen Hochschulzukunftsgesetzes vorstellen wird.

Interessierte sind herzlich willkommen!

Um Anmeldung wird gebeten an: angelika.scholz(at)dgb.de

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf
Redaktion

GEW NRW: Forum Hochschulpolitik 2012

26.10.2012

Bildungsgewerkschaft im Dialog: Ein 'Hochschulzukunftsgesetz' für NRW!

In ihrer Regierungserklärung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ein neues Hochschulzukunftsgesetz angekündigt, das zur Mitte der Legislaturperiode in Kraft treten soll.

Die Landesregierung will das Prinzip der Guten Arbeit an den Hochschulen fördern und Demokratie und Mitbestimmung stärken.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf
Redaktion