Demokratische und Soziale Hochschule

Studie der Hans-Böckler-Stiftung: Mehr Vielfalt im Wirtschaftsstudium? Theoretisch ja, praktisch passiert wenig

Die Forderung nach einer pluraleren Volkswirtschaftslehre prägt seit Jahren den wissenschaftlichen Diskurs. Kommt der Wandel nun wirklich? Eine Studie aus Kassel zeigt: Die Kritik an der Einseitigkeit der Wirtschaftswissenschaften findet Gehör bei den Lehrenden. Das allein verändert die Curricula jedoch nicht. Insbesondere die relevanten Grundlagenfächer verharren im Mainstream, der von der neoklassischen Theorie dominiert ist. Die Studie erklärt auch, woran das liegt und zeigt mögliche Wege auf, diesen Missstand zu beheben.

Hans-Böckler-Stiftung
Redaktion

GEW NRW sucht Studierende/n für das Hochschulinformationsbüro Bielefeld

Die GEW NRW sucht zum 15.12.2016, zunächst für zwei Jahre, eine/n engagierte/n Studierende/n als geringfügig befristet Beschäftigte/n für Beratungs- und Vernetzungstätigkeiten für 6 Stunden pro Woche.

Tätigkeitsfelder:
- Vernetzung und Zusammenarbeit mit relevanten Stellen an der Universität Bielefeld und in den
Gewerkschaften
- Kontaktpflege zu lehramtsspezifischen Fachschaften und Institutionen sowie Pflege dieser Kontakte
- Öffentlichkeitsarbeit für die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bielefeld

Deine Rechte als SHK, WHB und WHK

06.12.2016

16:00 – 18:00, Graduate Lounge, Adolf-Reichwein-Campus

Überstunden, Kettenbefristungen, Keine Lohnfortzahlung bei Krankheit, Löhne kurz über dem Mindestlohn – viele studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte arbeiten unter prekären Bedingungen. Wir informieren euch über das neue NRW-Hochschulgesetz und eure Rechte als Uni-Beschäftigte!

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Siegen

Gewerkschaftlicher Hochschulinformationstag an der Universität Siegen

11.11.2016

09:30 – 14:30, Adolf-Reichwein-Campus & Paul-Bonatz-Campus

Was machen eigentlich Gewerkschaften und welche Gesichter verstecken sich dahinter? Komm am Donnerstag bei unseren Infoständen vorbei und finde es selbst heraus. IG Metall, IG BAU, ver.di, GEW, die Stipendiat_innengruppe der Hans-Böckler-Stiftung und die DGB-Jugend versorgen euch am Adolf-Reichwein- und am Paul-Bonatz-Campus mit wichtigen Tipps rund um das Studium, euren Nebenjob und den Berufseinstieg.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Siegen

Wissenschaft für die Arbeitswelt: Die Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der IG Metall im Strukturwandel

25.01.2017

„Wissenschaft für die Arbeitswelt: Die Kooperation zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der IG Metall im Strukturwandel“, Prof. Dr. Wannöffel, ein Beitrag zu der Vortragsreihe „Wissenschaftsgeschichte des Ruhrgebiets“.

Ort: Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM, Konrad-Zuse-Str. 16, 44801 Bochum
Zeit: 18-20 Uhr

Kontakt: http://rubigm.ruhr-uni-bochum.de/

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Bochum

Forschungsmodul „Arbeit, Partizipation und Qualifizierung“ für Masterstudierende startet an Ruhr-Universität Bochum

Im Wintersemester (2016/2017) startet das zweisemestrige Forschungsmodul „Arbeit, Partizipation und Qualifizierung“ für Masterstudierende der Fakultät für Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Dieses Forschungsmodul ist zugleich ein gemeinsames Pilotprojekt zwischen der Gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IGM und Arbeit und Leben DGB/VHS NW, das finanziell von der Hans-Böckler-Stiftung unterstützt wird.

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Bochum

Broschüre: Die Studentenwerke im Blickfeld – Bildung läuft nicht ohne uns

Studierendenwerke leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung von mehr Chancengleichheit an den bundesdeutschen Hochschulen. Sie sind als Serviceeinrichtungen mit dem gesellschaftlichen Auftrag der sozialen, wirtschaftlichen, gesundheitlichen und kulturellen Förderung der Studierenden ein unentbehrlicher Teil des Hochschulsystems.

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Redaktion

Verdi JAV Grundlagenseminar II Qualität der Ausbildung durch Mitbestimmung sichern und verbessern

05.12.2016 - 09.12.2016

Die JAV kann durch die Wahrnehmung ihrer Beteiligungsrechte gegenüber PR/BR einen großen Beitrag zur Verbesserung und Wahrung der Ausbildungsqualität leisten. Hierzu ist es nötig, entsprechende Beteiligungsverfahren nach dem BetrVG/LPVG/BPersVG zu kennen. Anhand von praktischen Beispielen werden wir die Beteiligungsverfahren und ihre Durchsetzbarkeit vermitteln und gemeinsam Handlungsstrategien zur Ausbildungsqualitätssicherung entwickeln.

Themen
- Organe des BetrVG/LPVG/BPersVG
- Die Beteiligungsarten: Definition Anhörung, Mitwirkung, Mitbestimmung

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Meschede
Paderborn
Siegen