Geschlechtergerechtigkeit

Jetzt anmelden! Politikgespräch: „Wir haben einen Plan!“ – Hochschule in gesellschaftlicher Verantwortung. Was bringt der Landeshochschulentwicklungsplan NRW?

Mit der Aufstellung eines Landeshochschulentwicklungsplanes (LHEP) hat das Land wieder mehr Verantwortung für die Entwicklung der Hochschullandschaft in NRW übernommen. Künftig geht es nicht mehr nur um die eigene Profilbildung der zunehmend in einen Wettbewerb getretenen öffentlichen Universitäten und Fachhochschulen, sondern um die gemeinsame Verständigung auf strategische, gesellschaftlich notwendige und politisch verabredete Entwicklungsziele zwischen Hochschulen, Landesregierung und Parlament.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bochum

Zwischenbilanz NRW 2020 mit Hannelore Kraft und Armin Laschet

20.03.2017

20. März 2017, 14 Uhr, Museum Kunstpalast, Robert-Schumann-Saal, Ehrenhof 4-5, 40479 Düsseldorf

Zu Beginn des Jahres 2015 haben der DGB NRW und seine Gewerkschaften ihr Programm für eine gute Zukunft Nordrhein-Westfalens vorgestellt: NRW 2020. Darin zeigen wir auf, dass es möglich ist, 500.000 neue, sozialversicherte Arbeitsplätze bis zum Jahr 2020 zu schaffen. Gelingen soll dies durch eine nachhaltige Entwicklung der nordrhein-westfälischen Wirtschaft und mit mehr öffentlichen und privaten Investitionen.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf

Seminar: Wie Geschlechtergerechtigkeit leben

21.09.2015 - 25.09.2015

Mit dem Format „junge Bildungszeit“ wollen das DGB Bildungswerk BUND in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung jungen Menschen die Chance geben, sich politisch weiter zu bilden.

Hattingen

Neuauflage: GEW-Ratgeber Arbeitsplatz Hochschule und Forschung

Mit ihrem Ratgeber Arbeitsplatz Hochschule und Forschung möchte die GEW Kolleginnen und Kollegen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen helfen, ihre Rechte kennenzulernen und auch durchzusetzen. Bin ich richtig eingruppiert? Darf ich in der Arbeitszeit promovieren? Kann mein Beschäftigungsverhältnis noch einmal verlängert werden? Wie viel Urlaub darf ich nehmen? Unter welchen Voraussetzungen stehen mir Elternzeit und Elterngeld zu? Auf diese und viele andere Fragen gibt der jetzt in einer überarbeiteten Neuauflage vorliegende GEW-Ratgeber Antwort.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Drehbuch für eine erfolgreiche Frauenversammlung

04.12.2015

Frauenversammlungen sind eine gute Möglichkeit für Gleichstellungsbeauftragte, sich mit den weiblichen Beschäftigten über aktuelle Themen und Problemfelder auszutauschen sowie aktuelle gleichstellungspolitische Forderungen zu diskutieren. Hier können sie auch ihre Arbeit wirksam darstellen.
Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen die Eckpunkte erfolgreicher Frauenversammlungen, z. B. was zu einer guten Vorbereitung gehört und wie die Durchführung gelingt. Es gibt Raum für den kollegialen Austausch, über "Gute Beispiele" und viele praktische Tipps.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf

Als Gleichstellungsbeauftragte kreativ und konstruktiv verhandeln

10.12.2015 - 11.12.2015

Als Gleichstellungsbeauftragte sind Sie vielfach gefordert, mit unterschiedlichen Menschen auf verschiedenen Hierarchiestufen komplexe Themen zu verhandeln. Immer treffen Interessengegensätze, unterschiedliche Bedürfnisse und voneinander abweichende Einstellungen aufeinander. Ziel jeder Verhandlung sollte sein, Übereinkünfte zu finden, von denen alle Beteiligten einen Nutzen haben. Nur so sind die Verhandlungsergebnisse nach-haltig tragfähig.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf

Zwischen den Stühlen? - Rollenvielfalt souverän nutzen

13.11.2015

Als Gleichstellungsbeauftragte sind Sie täglich in unterschiedlichen Rollen gefragt:
- als Stabsstellenverantwortliche in Sitzungen und Besprechungen zu den vielfältigen Aufgaben Ihres Arbeitsgebietes
- als Interessenvertreterin bei Einstellungsverfahren
- als Beraterin von Mitarbeiterinnen in schwierigen Situationen
- als Kollegin von anderen Gleichstellungsbeauftragten
- und immer als Frau in einem (vielleicht) männlich geprägten Arbeits- und Führungskräfte-Umfeld.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf

Hart in der Sache und fair zu den Menschen — Die Gleichstellungsbeauftragte als Konfliktprofi

19.10.2015 - 20.10.2015

Der Alltag einer Gleichstellungsbeauftragten erfordert täglich den Umgang mit zahlreichen und vielfältigen Interessengegensätzen. Führungskräfte aller Ebenen sehen Gleichstellungsbeauftragte darüber hinaus häufig auch persönlich als „Sand im Getriebe der Organisation“ an. Ein professioneller Umgang mit Konflikten vor dem Hintergrund theoretischer Modelle erleichtert Ihre tägliche Arbeit und verspricht größere Wirksamkeit bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Gleichstellung von Mann und Frau.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf