Geschlechtergerechtigkeit

DGB NRW zum Hochschulzukunftsgesetz

„Der vorgelegte Gesetzentwurf weist in die richtige Richtung“, erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, anlässlich der öffentlichen Anhörung zum Hochschulgesetz. „Wir unterstützen den Willen, wieder stärker gestaltend und ordnend in die Hochschullandschaft einzugreifen. Allerdings gibt es im Gesetzentwurf noch Lücken, die im parlamentarischen Prozess nachgebessert werden müssen.“

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Stellungnahme des DGB NRW zum Hochschulzukunftsgesetz: Für eine demokratische, offene und soziale Hochschule

Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften haben ihre gemeinsame Stellungnahme zum Hochschulzukunftsgesetz vorgelegt. Darin fordern sie demokratische, offene und soziale Hochschulen.

Der vorgelegte Gesetzentwurf weist in die richtige Richtung. Es gibt aber noch Lücken, die im parlamentarischen Prozess nachgebessert werden müssen. Die gemeinsame gewerkschaftliche Stellungnahme bietet im Detail zahlreiche Ansatzpunkte.

Der DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften bekräftigen folgende Grundsatzpositionen:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

DGB NRW zum Hochschulgesetz: Gute Arbeitsbedingungen verbindlicher umsetzen

Anlässlich des heute vorgelegten Entwurfs für ein neues Hochschulzukunftsgesetz erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW:

„Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften unterstützen die Novellierung des Hochschulgesetzes. Wir begrüßen, dass das Land wieder mehr Verantwortung für unsere Fachhochschulen und Universitäten übernehmen möchte. Und auch eine Auseinandersetzung mit den Beschäftigungsbedingungen und der hochschulinternen Demokratie ist längst überfällig.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Symposium: Den wissenschaftlichen Mittelbau gibt es nicht

26.09.2013

Einladung zur Mittelbau-Veranstaltung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW.

Symposium mit
Prof. Dr. Birgit Riegraf, Universität Paderborn
Dr. Corinna Schlicht, Universität Duisburg-Essen
Antonia Kühn, Deutscher Gewerkschaftsbund
Dr. Melanie Roski, Sozialfoschungsstelle Dortmund

Der sogenannte "wissenschaftliche Mittelbau" hat sich schon immer durch Heterogenität und unsichere Zukunftsaussichten ausgezeichnet, die sich allerdings in den letzten Jahren erheblich vergrößert haben.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Essen
Redaktion

Einladung zum Pressegespräch: "Arbeitsbedingungen an Hochschulen in NRW" am 01.Juli, 12.00 Uhr

Der DGB NRW hat über 900 Beschäftigte an nordrhein-westfälischen Hochschulen zu ihren Arbeitsbedingungen befragt. Wir wollten wissen: Wie zufrieden sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit ihrem Arbeitsplatz? Arbeiten sie mehrheitlich befristet oder unbefristet? Wie häufig machen sie Überstunden? Wie bewerten sie ihr Einkommen? Und welche Perspektive sehen sie für sich am Arbeitsplatz Hochschule?

Die Auswertung dieser und weiterer Fragen möchten wir Ihnen im Rahmen eines Pressegesprächs vorstellen. Dieses findet statt am:

Montag, 1.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf
Redaktion