Geschlechtergerechtigkeit

Hans-Böckler-Stiftung: Tagung: Coaching (in) Diversity, Vielfalt und Integration von Beratungsverfahren an Hochschulen

07.03.2013 - 09.03.2013

Die Bedeutung von Beratung wächst innerhalb des Aufgabenspektrums der Hochschule als Gesamtorganisation. Hochschulische Arbeitseinheiten (Wissenschaft und Management) und einzelne Hochschulmitglieder sind herausgefordert, parallel und gleichrangig auf verschiedenen Reflexions-, Handlungs- und Kompetenzentwicklungsebenen zu agieren. Professionelle Beratung mit unterschiedlichem Profilfokus kommt hier zum Tragen, z.B.

Hans-Böckler-Stiftung
Brühl
Redaktion

GEW NRW: Forum Hochschulpolitik 2012

26.10.2012

Bildungsgewerkschaft im Dialog: Ein 'Hochschulzukunftsgesetz' für NRW!

In ihrer Regierungserklärung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ein neues Hochschulzukunftsgesetz angekündigt, das zur Mitte der Legislaturperiode in Kraft treten soll.

Die Landesregierung will das Prinzip der Guten Arbeit an den Hochschulen fördern und Demokratie und Mitbestimmung stärken.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf
Redaktion

Neu gegründet: Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management an Hochschulen in NRW

Die Universität Duisburg-Essen und die Fachhochschule Köln haben im Verbund im Rahmen des Qualitätspakt Lehre des Bund-Länder-Programms ein “Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen“ (KomDiM) gegründet.

KomDiM umfasst drei zentrale Arbeitsbereiche:

- Es unterstützt hochschultypenübergreifend die Implementierung von Diversity Management in Studium und Lehre an

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Duisburg
Redaktion

Wissenschaftsministerium startet Ausschreibung zur "Genderforschung" an NRW-Hochschulen

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat eine neue Förderausschreibung "Genderforschung" gestartet. Gefördert werden Forschungsprojekte, die aus einem geschlechterbezogenen Blickwinkel Lösungsbeiträge zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, demografische Entwicklung, Gesundheit und Ernährung, Ressourcen- und Energieknappheit oder Mobilität leisten. Das Förderprogramm richtet sich an Universitäten, Fachhochschulen und Kunst- und Musikhochschulen. Das Programm läuft zunächst bis 2014 und hat ein Fördervolumen von 900.000 Euro jährlich.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion