Hochschulinformationsbüro

Junge GEW NRW: Eigene Meinung im (Politik-)Unterricht -geht das?

31.01.2017

Vortrag von Dr. Zimmermann (Universität Siegen)

Am 31. Januar um 19.30 Uhr

Universität Siegen, grüner Hörsaal AR-D 5104

Um diese Frage wird seit etwa 40 Jahren gestritten. Eigentlich sollte es normal sein, dass die Inhalte im Politik- und vor allem Wirtschaftsunterricht kontrovers dargestellt werden. Dem ist aber nicht so. Jegliche Alternativen zu vorherrschenden Meinungen werden mit dem Argument unterdrückt, dass die Schüler/innen nicht mit einer eigenen Meinung überwältigt werden dürfen.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Siegen

Junge GEW NRW: Lobbyismus an Schulen: Auf- oder Verklärung?

19.01.2017

Vortrag von Prof. Dr. Tim Engartner, Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Am 19. Januar von 18:00 - 20:00 Uhr

Raum: Universität Siegen, AR-A 1012

Der Einfluss von Unternehmen und Stiftungen im Bildunsgsektor ist nicht mehr nur auf Geld- und Sachspenden beschränkt. Längst stellt die Produktion und Verbreitung von Unterrichtsmaterialien für die Privatwirtschaft das Vehikel schlechthin dar, um sich Zugang zu Schulen zu verschaffen und dort die Vor- und Einstellungen Heranwachsender zu beeinflussen.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Siegen

Interview: Infos und Unterstützung für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte an Hochschulen durch die GEW

Mit der Novellierung von Hochschulzukunftsgesetz und Wissenschaftszeitvertragsgesetz sowie der Unterzeichnung des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen (Kodex Gute Arbeit) haben sich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte verändert. Julia Löhr, Jugendbildungsreferentin bei der GEW NRW, beantwortet die wichtigsten Fragen im hochschulblog des DGB NRW.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Impuls-Konferenz für Aktive der gewerkschaftlichen Studierendenarbeit

22.03.2017 - 24.03.2017

Die gewerkschaftliche Hochschularbeit wächst und mit ihr die Zahl der Akteur_innen und Themen. Einmal im Jahr vertiefen wir die inhaltliche Diskussion um gewerkschaftliche Arbeit für und mit Studierenden, sprechen über Pilotprojekte, Vorfeldarbeit, Hochschulpolitik und andere zielgruppenrelevante und gesellschaftspolitische Themen. Bei Vorträgen und Workshops streiten und verbünden sich haupt- und ehrenamtliche Gewerkschafter_ innen mit Gästen aus Studierendenverbänden und anderen hochschulpolitischen Akteur_innen.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Hattingen

GEW NRW sucht Studierende/n für das Hochschulinformationsbüro Bielefeld

Die GEW NRW sucht zum 15.12.2016, zunächst für zwei Jahre, eine/n engagierte/n Studierende/n als geringfügig befristet Beschäftigte/n für Beratungs- und Vernetzungstätigkeiten für 6 Stunden pro Woche.

Tätigkeitsfelder:
- Vernetzung und Zusammenarbeit mit relevanten Stellen an der Universität Bielefeld und in den
Gewerkschaften
- Kontaktpflege zu lehramtsspezifischen Fachschaften und Institutionen sowie Pflege dieser Kontakte
- Öffentlichkeitsarbeit für die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bielefeld

„Arbeit an der Uni“ – studentische Hilfskräfte organisieren sich

Für die Professorin Recherchearbeit leisten, E-Mail-Verteiler pflegen, Veranstaltungen organisieren, Technik administrieren, Informationen aufbereiten, Bücher wieder an den richtigen Ort bringen – studentische Hilfskräfte sorgen an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen für einen reibungslosen Ablauf in Bibliotheken, auf Veranstaltungen oder in Instituten. Sie unterstützen Forschung und Lehre und stehen Anderen häufig schnell und unkompliziert für Fragen zur Verfügung. Über 28.000 studentische Hilfskräfte arbeiten in NRW – oft bis spät in den Abend, z.B.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Duisburg
Essen