Hochschulpolitik

Hochschulpolitische Anträge der DGB Bezirkskonferenz

Der DGB NRW hat in seiner Bezirkskonferenz am 8. und 9. Dezember den Antrag "Demokratische, offene und soziale Hochschulen gestalten" sowie vier weitere hochschulpolitische Anträge beschlossen.

Diese Anträge beinhalten folgende Themen:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf
Redaktion

DGB NRW sucht Abteilungsleiter/in Hochschule, Wissenschaft und Forschung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund sucht eine/n Abteilungsleiter/Abteilungsleiterin Hochschule, Wissenschaft und Forschung für die Bezirksverwaltung in Düsseldorf.

Gegenstand der Stelle

Leitung und Koordination der Abteilung Hochschule, Wissenschaft und Forschung in der Bezirksverwaltung Düsseldorf

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf

Gründungstreffen der Gewerkschaftlichen Hochschulgruppe an der Uni Paderborn

28.11.2017

Hast du dich mal gefragt, warum studentische Hilfskräfte keinen Tarifvertrag haben?,

warum viele Dozierende alle fünf Jahre ihren Arbeitsplatz wechseln müssen?,

wie man die Studien- und Ar-beitsbedingungen junger Menschen verbessern kann?

Als gewerkschaftlich organisierte Studierende engagieren wir uns in verschiedenen Bereichen: Mitarbeit in Gewerkschaftsgremien oder als Teamende für politische Bildung. Und doch fehlt an der Uni Paderborn eine gewerkschaftspolitische Gruppe.

Wenn du Lust hast auf

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Paderborn

Stellungnahme des DGB NRW zum Gebührenfreiheitsgesetz

Der DGB Nordrhein-Westfalen und seine Mitgliedsgewerkschaften stehen für das Leitbild einer demokratischen, offenen und sozialen Hochschule. Soziale Öffnung, Überwindung von Diskriminierung und Durchlässigkeit im Hochschulzugang, demokratische Teilhabe, Mitbestimmung und Transparenz, sowie gute Studien- und Arbeitsbedingungen und hohe Qualität in Studium, Forschung und Lehre sind die wichtigsten Entwicklungsziele für die Hochschulen in NRW.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Aufruf zur Demonstration: Keine diskriminierenden Studiengebühren!

Das Aktionsbündnis gegen Bildungs- und Studiengebühren (ABS) ruft gemeinsam mit der Gewerkschaftsjugend in Nordrhein-Westfalen zur Demonstration gegen Studiengebühren auf. Die schwarz-gelbe Landesregierung in Düsseldorf will Studiengebühren für Nicht-EU/-EWR Studierende einführen. Wir sehen darin den Versuch, Studiengebühren für alle durch die Hintertür wieder einzuführen. 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf

Jetzt unterschreiben: Petition "Keine Studiengebühren in NRW"

Die Gewerkschaftsjugend unterstützt das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren: „Keine Studiengebühren in NRW“ lautet der unmissverständliche Petitionstitel, mit dem Studierende in Nordrhein-Westfalen das neue Semester einläuten. Ob Köln, Bochum oder Münster, die absolute Mehrheit der Studierendenvertretungen ist entschlossen, die geplanten 1.500 Euro Gebühren pro Semester für Studierende aus nicht-EU-Ländern zu verhindern. Diese seien unsozial, fremdenfeindlich und schädigten letztlich auch das Lernklima deutscher Hochschulen.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf