Hochschulpolitik

Studi-Info-Veranstaltung: Workshop SHK/WHK: Bessere Arbeitsbedingungen für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte

26.04.2016

Dienstag / 26. April 2016 / 18:00 / Ort: F029 (Fürstenberghaus) in Münster

Unregulierte Arbeitszeiten und Stundensätze manchmal nur knapp über dem Mindestlohn: Viele der insgesamt ca. 3800 wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräften an Münsters Hochschulen arbeiten zu prekären und außervertraglichen Bedingungen. Sie machen weiter, weil sie wertvolle Erfahrungen sammeln wollen und sich Einblicke in die Wissenschaft erhoffen.

Münster

IG BCE hilft Flüchtlingen in Kooperation mit der TFH Georg Agricola in Bochum

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) setzt sich gemeinsam mit der Technischen Fachhochschule Georg Agricola (TFH) für die akademische Bildung von Flüchtlingen ein. Zunächst starten zehn junge Flüchtlinge mit studienvorbereitenden Deutschkursen an der TFH, nach deren Abschluss sich Möglichkeiten für den Einstieg in ein Ingenieursstudium bieten. Durch den Einsatz des Regionalforums Bochum, Hattingen, Sprockhövel der IG BCE konnten den Flüchtlingen Notebook-PCs zur Verfügung gestellt werden.

Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE)
Bochum

GEW Köln sucht Mitarbeiter/in für das Hochschulinformationsbüro

Der Stadtverband Köln sucht zum 01. April 2016 eine_n engagierte_n Studierende_n als geringfügig Beschäftige_n für Beratungs- und Vernetzungstätigkeiten für 6,5 Stunden pro Woche. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit auf eine Verlängerung.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Köln

Beteiligung an Bildungskongress gewünscht!

Die Landesregierung NRW lädt am 11. März zum Kongress "Lernen im Digitalen Wandel". Im Workshop "Hochschule 4.0" sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen an Dialogtischen mitzudiskutieren. Dies ist auch eine Chance, um über Gute Bildung, Gute Arbeit und Mitbestimmung an der Hochschule zu sprechen. Gewerkschaftliche Themen werden sich aber nur dann wieder finden, wenn auch Gewerkschafter/innen teilnehmen und sich einbringen. Also: Meldet Euch an!

Mehr Infos sind unter http://bildungviernull.nrw/ zu finden.

Redaktion

Das bedeutet das neue Wissenschafts-Zeitvertragsgesetz für SHKs und WHKs

02.02.2016

Das neue Wissenschafts-Zeitvertragsgesetz ist am 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Für
Nachwuchs-Wissenschaftler sollten die Arbeitsbedingungen verbessert werden, indem die
Befristungsdauern verlängert werden. Verträge von unter einem Jahr soll es nicht mehr
geben. Außerdem soll nach einer Verlängerung des Vertrags keine weitere Verlängerung
mehr möglich sein. Bei der Planung des Gesetzes wurden aber die Studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte (SHKs und WHKs) nicht bedacht. Viele fürchten jetzt, dass ihre Stellen nur noch maximal vier Jahre laufen könnten.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Dortmund

Mitbestimmung als Erfolgsfaktor der digitalen Hochschule

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat den Dialogprozess "Lernen im Digitalen Wandel" gestartet, um darüber mit einer interessierten Öffentlichkeit zu diskutieren, wie Kitas, Schulen und Hochschulen, aber auch die Fachkräfteausbildung noch besser auf die Anfor­derungen der Digitalisierung vorbereitet werden können. Im Rahmen der Online-Diskussion auf der Plattform www.bildungviernull.nrw können Beiträge eingestellt und kommentiert werden.

Antonia Kühn hat für den DGB NRW nachstehenden Beitrag verfasst:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Fachtagung: Begreifen zum Eingreifen – Anforderungen an das Lehrerausbildungsgesetz

26.01.2016

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat einen Entwurf zur Novelle des Lehrerausbildungsgesetzes vorgelegt. Der Entwurf sieht eine Reihe notwendiger Anpassungen an die universitäre und schulische Realität vor, zentrale Herausforderungen bleiben allerdings unbeantwortet.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf