Novellierung Hochschulrecht

Aufruf zur Protestaktion: Wem gehören die Hochschulen?

Protestaktion von Studierenden in der DGB Jugend anlässlich der Expertenbefragung zum Hochschulzukunftsgesetz am Mi., 18. Juni um 12 Uhr auf der Wiese vor dem Landtag NRW


- anschließend: Gemeinsamer Besuch der öffentlichen Sachverständigenanhörung um 14 Uhr

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Düsseldorf
Redaktion

Stellungnahme des DGB NRW zum Hochschulzukunftsgesetz: Für eine demokratische, offene und soziale Hochschule

Der DGB NRW und seine Mitgliedsgewerkschaften haben ihre gemeinsame Stellungnahme zum Hochschulzukunftsgesetz vorgelegt. Darin fordern sie demokratische, offene und soziale Hochschulen.

Der vorgelegte Gesetzentwurf weist in die richtige Richtung. Es gibt aber noch Lücken, die im parlamentarischen Prozess nachgebessert werden müssen. Die gemeinsame gewerkschaftliche Stellungnahme bietet im Detail zahlreiche Ansatzpunkte.

Der DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften bekräftigen folgende Grundsatzpositionen:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

DGB Siegen: Podiumsdiskussion Hochschulzukunftsgesetz vs. Gute Arbeit

27.05.2014

Universität Siegen: Gewerkschaftstag 2014

Podiumsdiskussion Hochschulzukunftsgesetz vs. Gute Arbeit

Beginn 18:00h
Ort: Grüner Hörsaal
Inputreferat: Antonia Kühn (DGB NRW)

anschließend Diskussion

bereits ab 10:00h Informationsstände der Gewerkschaften an dem Campus

 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Siegen

DGB NRW: Hochschulgesetz korrigiert Fehlentwicklungen

„Das sogenannte Hochschulfreiheitsgesetz von 2007 hat zu Fehlentwicklungen geführt, die dringend korrigiert werden müssen“, erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, zur Einbringung des novellierten Hochschulgesetzes in den Landtag. „Der vorgelegte Gesetzentwurf weist in die richtige Richtung. Es gibt aber noch Lücken, die im parlamentarischen Prozess nachgebessert werden müssen.“

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

GEW begrüßt Initiative der FH-Landesrektorenkonferenz - Neue Wege zur Promotion eröffnen!

Die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßt die Initiative der Landesrektorenkonferenz für ein eigenständiges Promotionsrecht der Fachhochschulen und zur Gründung eines gemeinsamen qualitätsgeleiteten NRW-Graduierteninstituts für angewandte Forschung. Die Gewerkschaft sieht in der von den Fachhochschulrektoren geforderten Experimentierklausel im Hochschulzukunftsgesetz eine vernünftige Lösung, das Promotionsrecht für Fachhochschulen zu verankern.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Einladung zur gemeinsamen Diskussionsveranstaltung von ver.di und der SPD-Landtagsfraktion zum Hochschulzukunftsgesetz

11.04.2014

An die

-          Personalräte und

-          Personalräte der wissenschaftlich und künstlerisch Beschäftigten

der nordrhein-westfälischen Hochschulen

____________________________________________________________________

Einladung zur gemeinsamen Diskussionsveranstaltung von ver.di und der SPD-Landtagsfraktion zum Hochschulzukunftsgesetz

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Düsseldorf

Jetzt unterzeichnen! Erklärung zum Hochschulzukunftsgesetz

250 Unterschriften liegen schon vor. Unterzeichnung jetzt möglich!

 In der heftig geführten Kontroverse um das neue Hochschulgesetz sind bislang vor allem Hochschulleitungen und Hochschulräte mit ihrer massiven und einseitigen Kritik in der Öffentlichkeit wahrgenommen worden. Hochschulleitungen und Hochschulräte sind nicht "die Hochschulen".

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion