Qualität des Studiums

Studierendenarbeit - was ist das eigentlich? Qualifizierungsseminar für für gewerkschaftlich Aktive in der Studierendenarbeit

04.09.2013 - 06.09.2013

Die Beschäftigungsstruktur in Betrieben hat sich in den letzten Jahrzehnten fundamental verändert: Die Anteile von Angestellten und Beschäftigten mit Hochschulabschluss nimmt stetig zu. Aber wie können Studierende für gewerkschaftliche Ideen und für eine Mitgliedschaft gewonnen werden? Häufig ist es zu spät, Hochschulabsolvent_innen erst im Rahmen des Berufseinstiegs anzusprechen. Die überwiegende Zahl der Studierenden kommt aus akademisch geprägten Elternhäusern und hatte keine gewerkschaftlichen Berührungspunkte.

Hattingen

Studierendenarbeit - was ist das eigentlich? Qualifizierungsseminar für für gewerkschaftlich Aktive in der Studierendenarbeit

06.03.2013 - 08.03.2013

Die Beschäftigungsstruktur in Betrieben hat sich in den letzten Jahrzehnten fundamental verändert: Die Anteile von Angestellten und Beschäftigten mit Hochschulabschluss nimmt stetig zu. Aber wie können Studierende für gewerkschaftliche Ideen und für eine Mitgliedschaft gewonnen werden? Häufig ist es zu spät, Hochschulabsolvent_innen erst im Rahmen des Berufseinstiegs anzusprechen. Die überwiegende Zahl der Studierenden kommt aus akademisch geprägten Elternhäusern und hatte keine gewerkschaftlichen Berührungspunkte.

Hattingen

Treffen der GEW-NRW- Promovierendengruppe

30.11.2012

Liebe Promovierenden in der GEW NRW, liebe interessierte Kolleg_innen,

am 30.11. um 17 Uhr findet an der Bergischen Universität Wuppertal im Café Milliways (Gebäude N, Ebene 10, Raum 11a) das zweite Treffen der GEW-NRW- Promovierendengruppe statt, zu dem wir Euch und Sie hiermit herzlich einladen möchten. Treffpunkt, für diejenigen, die sich nicht auskennen, ist die Bushaltestelle "Universität".

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion
Wuppertal

Tagung: Studieren ohne Abitur - erfolgreicher Weg zwischen beruflicher und akademischer Bildung?

21.01.2013

Unsere Kollegen Bernd Kaßebaum, IG Metall Vorstand, Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik, und Peter Gasse, Arbeitsdirektor der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, nehmen an der Tagung von CHE und Stifterverband der Deutschen Wissenschaft zum Thema "Studieren ohne Abitur" teil. Zur zukünftigen Ausgestaltung des Verhältnisses von beruflicher und akademischer Bildung. Am 21.01.2013 in Essen.

Weitere Informationen und Anmeldung.

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)
Essen
Redaktion

Neues Projekt der Hans-Böckler-Stiftung: Studieren ohne Abitur

Studieren ohne Abitur - das ist in NRW jetzt möglich mit erfolgreichem Berufsabschluss und mindestens drei Jahren beruflicher Praxis. Zusammen mit der Universität Duisburg-Essen und der Hochschule Niederrhein bietet die Hans-Böckler-Stiftung Berufstätigen ohne Abitur nun einen maßgeschneiderten Weg ins Studium. Mit möglichst wenig Hindernissen.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Duisburg
Essen
Krefeld
Mönchengladbach
Redaktion

GEW NRW: Forum Hochschulpolitik 2012

26.10.2012

Bildungsgewerkschaft im Dialog: Ein 'Hochschulzukunftsgesetz' für NRW!

In ihrer Regierungserklärung hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ein neues Hochschulzukunftsgesetz angekündigt, das zur Mitte der Legislaturperiode in Kraft treten soll.

Die Landesregierung will das Prinzip der Guten Arbeit an den Hochschulen fördern und Demokratie und Mitbestimmung stärken.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf
Redaktion

DGB Jugend NRW: Geld muss da ankommen, wo es gebraucht wird!

Zur heutigen Pressekonferenz von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze erklärt Anke Unger, Bezirksjugendsekretärin des DGB NRW: „Die von Wissenschaftsministerin Schulze angekündigten zusätzlichen 820 Millionen Euro für die Hochschulen in NRW sind ein Schritt in die richtige Richtung. Schon heute sind Seminarräume überfüllt und bezahlbare Wohnungen für Studierende Mangelware. Bereits jetzt weisen viele ASten darauf hin, dass Studentinnen und Studenten bis zu sechs Monate warten müssen, bis ihr BAföG-Antrag bearbeitet werden kann.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Bolognaprozess: "Die Studienreform braucht dringend eine Kurskorrektur"

Schneller und internationaler sollte es sein, das Studium, welches vor zwölf Jahren europaweit mit der "Bologna-Reform" eingeführt wurde. Doch die guten Ziele wurden durch "die miserable Umsetzung" geradezu ins Gegenteil verkehrt, sagt DGB-Bildungsexperte Matthias Anbuhl im Interview.

Ein schnelleres, zielstrebigeres und internationaleres Studium: Das waren die Ziele der eropaweiten Bologna-Reform.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion