Templiner Manifest

GEW Düsseldorf: Seminar Sozialversicherungen und Einkommenssteuer für Selbstständige

31.10.2015

für Honorardozent*innen, Lehrbeauftragte und andere Freiberufler*innen

Sozialversicherungen und Einkommenssteuer für Selbstständige
Tagesseminar am 31. Oktober 2015 in Düsseldorf

die GEW Düsseldorf lädt ein zu einem Tagesseminar für alle, die in der Bildung freiberuflich tätig sind:

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf

Veranstaltung "Gute Arbeit an Hochschulen in NRW" am 23.11.2015 in Düsseldorf

23.11.2015

Erstmals haben in Nordrhein-Westfalen Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam mit dem Wissenschaftsministerium einen Rahmenkodex für gute Beschäftigungsverhältnisse an den Hochschulen in NRW erarbeitet. Die Veranstaltung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Hans-Böckler-Stiftung „Gute Arbeit an Hochschulen in NRW“ zeigt auf, wie der Rahmenkodex die Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten in den Fachbereichen, in Technik und Verwaltung verbessern kann.

Diskutieren Sie mit

Hans-Böckler-Stiftung
Düsseldorf

GEW: „Zeitverträge in der Wissenschaft: Tippelschritte führen nicht zur Reform“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat sich für eine Überarbeitung des am 02.09. vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurfs zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes ausgesprochen. „Zwar ist die Regierung der GEW in einzelnen Punkten etwas entgegengekommen und hat den Referentenentwurf von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) nachgebessert. Doch der Gesetzentwurf lässt weiter zu viele Schlupflöcher, das Hire-and-Fire-Prinzip an Hochschulen und Forschungseinrichtungen fortzusetzen.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

IT NRW meldet: Mehr Personal an NRW-Hochschulen im Jahr 2014 - 70 Prozent befristete Wissenschaftler/innen

In Nordrhein-Westfalen waren am 1. Dezember 2014 an den 76 Hochschulen und Hochschulkliniken 132.653 Personen (ohne studentische Hilfskräfte) beschäftigt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das 4,0 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Rund 50.000 Beschäftigte, also zwei Drittel des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals, waren hauptberuflich an den Hochschulen tätig. Dabei hatten knapp 70 Prozent von ihnen einen befristeten Arbeitsvertrag, nur gut 15.000 waren unbefristet fest angestellt, so IT NRW.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung IMK sucht Doktorandinnen und Doktoranden

Das IMK in der Hans-Böckler-Stiftung wurde Anfang 2005 gegründet, um der gesamtwirtschaftlichen Perspektive in der ökonomischen Forschung und in der wirtschaftspolitischen Diskussion ein stärkeres Gewicht zu verleihen. Das Institut erforscht konjunkturelle und wirtschaftspolitische Phänomene auf der Basis quantitativer Modellzusammenhänge. Dabei steht die empirische Forschung im Vordergrund. Sie stützt sich sowohl auf Nachfrage – als auch auf Angebotsseitige Ansätze moderner Wirtschaftstheorie sowie auf neueste ökonometrische Methoden.

Hans-Böckler-Stiftung
Düsseldorf

Neuauflage: GEW-Ratgeber Arbeitsplatz Hochschule und Forschung

Mit ihrem Ratgeber Arbeitsplatz Hochschule und Forschung möchte die GEW Kolleginnen und Kollegen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen helfen, ihre Rechte kennenzulernen und auch durchzusetzen. Bin ich richtig eingruppiert? Darf ich in der Arbeitszeit promovieren? Kann mein Beschäftigungsverhältnis noch einmal verlängert werden? Wie viel Urlaub darf ich nehmen? Unter welchen Voraussetzungen stehen mir Elternzeit und Elterngeld zu? Auf diese und viele andere Fragen gibt der jetzt in einer überarbeiteten Neuauflage vorliegende GEW-Ratgeber Antwort.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen für rund 100.000 Beschäftigte an Hochschulen erreicht

Das zum 1. Oktober 2014 in Kraft getretene Hochschulzukunftsgesetz sieht einen "Rahmenkodex für gute Beschäftigungsbedingungen" vor, der den berechtigten Interessen des Personals an guten Arbeitsbedingungen Rechnung tragen soll. Der DGB NRW, seine Mitgliedsgewerkschaften GEW und ver.di sowie die Landespersonalrätekonferenzen der Hochschulbeschäftigten sehen in der getroffenen Einigung eine gute Grundlage.
Mindest-Beschäftigungszeit für wissenschaftliche Mitarbeiter

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

GEW Workshop: Studieren.... und dann promovieren?

30.10.2015 - 31.10.2015

Studieren.... und dann promovieren?

Von: 30.10.2015, 11:00-19:00
Bis: 31.10.2015 , 09:00-16:00

Ort: Bonn
Preis/Preisgruppe: a) GEW-Mitglieder: 50,- Euro b) GEW-Mitglieder ermäßigt, z.B. studierend 25,- Euro c) Nichtmitglieder: 180,- Euro (inkl. Übernachtung im Mehrbettzimmer, Verpflegung, Seminarmaterial)

Zielgruppe:
Studierende und KollegInnen, die promovieren wollen; Interessierte

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bonn
Redaktion

Aufgeklärt im Ungewissen - Honorarkräfte und Mitbestimmung

17.04.2015

Handlungsmöglichkeiten für Betriebsräte, Personalräte und Freiberufler*innen im Bildungsbereich

- Ich bin Lehrbeauftragte*r an einer Uni. Was kann der Personalrat für mich tun?
- Ist der kommunale Personalrat zuständig für mich, wenn ich Dozent*in an einer VHS bin?
- Ich unterrichte an einer Einrichtung mit Betriebsrat. Welche Möglichkeiten tun sich da für mich auf?
- Ich bin Betriebsrät*in/Personalrät*in und möchte etwas für die Honorarkräfte im Betrieb tun.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf
Redaktion