WAP Bildungsportal der IG Metall

Ausbildungsmarkt 2017

Arbeitgeber bilden zu wenig aus

16.02.2018 Ι
Erstmals seit sechs Jahren sind 2017 in Deutschland wieder mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen worden. Das ist zwar erfreulich, reicht aber nicht. Denn mehr als 80.000 Jugendliche gingen in diesem Jahr in Sachen Ausbildungsplatz leer aus. Und die Zahl der ausbildenden Betriebe sinkt weiter. Einmal jährlich veröffentlicht die IG Metall ihre Bilanz zur gegenwärtigen Situation auf dem Ausbildungsmarkt. U

Neuordnung der IT-Berufe

IT-Berufe werden industrieaffin - Datensicherheit im Mittelpunkt

14.02.2018 Ι
Ab sofort bieten wir "Materialien zur Berufsbildungspraxis" an. Damit werden Ausbilder, Betriebsräte und Mitglieder der Berufsbildungsausschüsse über die aktuellen Vorgänge bei der Gestaltung und Neuordnung von Berufen informiert. Nr. 1/2018 widmet sich der Neuordnung der IT-Berufe

Nach einem inzwischen sechsjährigen Einsatz der IG Metall für die Neuo

Infodienst BerufsBildung Aktuell | Februar 2018

Qualität gestalten - Perspektiven sichern - Duales Studium

12.02.2018 Ι
Mit den dualen Studiengängen haben Hochschulen und Praxispartner
ein attraktives Format für Betriebe und Studierende geschaffen, in dem wissenschaftliche und berufspraktische Kompetenzen vermittelt werden. Gleichsam stellt es Studierende, Betriebsräte und bildungspolitisch Verantwortlichen vor neue Herausforderungen.

bb_aktuell 2_2018 PDF 

Mindestausbildungsvergütung

Azubis: Mindestens 635 Euro im ersten Lehrjahr

12.02.2018 Ι
Wer während der Ausbildung wenig verdient, schmeißt schneller hin - auch deshalb ist es gut, dass die neue Bundesregierung eine Mindesthöhe für Ausbildungsvergütungen einführen will. Der DGB hat ausgerechnet, wie hoch eine solche Mindestvergütung sein muss, damit sie auch wirklich sinnvoll ist.

80 Prozent vom Durchschnitt

"Im Rahmen der Novelle des Berufsbildungs

Ein Leitfaden für die Praxis

Gute Schülerfirmen: Demokratisch, sozial und ökologisch

07.02.2018 Ι
Seit den 1990er Jahren gibt es ein stetig wachsendes Angebot rund um Schülerfirmen. Die meisten Leitfäden und Praxisanregungen zum Aufbau von Schülerfirmen erschöpfen sich allerdings in einer "Entrepreneurship-Education", indem sie ausschließlich unternehmerische und betriebswirtschaftliche Perspektiven einnehmen. Aus Sichtder Gewerkschaften und der Arbeitskammer des Saarlandes un

IG Metall Tarifforderung

Politik- und Wirtschaftsprofessoren unterstützen Forderung nach 28-Stunden-Woche

05.02.2018 Ι
Mit einem Aufruf stellen sich u.a. Politik- und Wirtschaftsprofessoren sowie Geisteswissenschaftler hinter die IG-Metall-Initiative für eine 28-Stunden-Woche.

"Den Unternehmen mangelt es nicht an Geld", lautet eine der Begründungen der Wissenschaftler. Die Schätzungsweise 15.000 Milliarden EUR erwirtschafteter Überschüsse aus 20 Jahren

Koalitionsverhandlungen

Bildungspolitische Vorhaben eröffnen Chancen

02.02.2018 Ι

Union und SPD haben sich in der Bildung verständigt. Das Kooperationsverbot soll fallen, damit könnte der Bund die Länder und Kommunen bei der Bildung unterstützen. Dafür muss das Grundgesetz geändert werden. Auch die weiteren Vereinbarungspunkte enthalten viele gute Anknüpfungspunkte. Es wird auf die Umsetzung ankommen. Die für Bildung angekündigten fünf Milliarden für fünf Jahre bleiben

Profil Anke Muth

Anke Muth

Gewerkschaftssekretärin

Tel.      +49 (0)69 6693-2030

Fax      +49 (0)69 6693-80-2030

Mobil    +49 (0)171 1995 172

eMail     anke [dot] muth [at] igmetall [dot] de

Kontakt:

Kommentar schreiben

Mein Kommentar

Name:

Titel*:

Kommentar*:

* Pflichtfelder

[#request:ueberschrift#

Assistierte Weiterbildung

Erste Vertrauensleute als Weiterbildungspromotoren ausgebildet

01.02.2018 Ι
Berufliche Weiterbildung in Unternehmen ist trotz weitreichender gesetzlicher Mitbestimmungsmöglichkeiten und TV Bildung nicht unbedingt ein A-Thema, häufig noch nicht einmal ein B-Thema und manchmal sogar nur ein C-Thema. Dass, so unser Ansatz im IG Metall-Projekt "assist:WB Vertrauensleute als Weiterbildungspromotoren", soll sich ändern.

In den Pro

Hörakustiker/-in

Maßarbeit fürs Ohr

31.01.2018 Ι
Immer mehr Menschen hören schlecht oder müssen ihre Ohren vor Lärm schützen. Hörakustiker und -akustikerinnen sind gefragt wie noch nie.

Millionen Menschen könnten sich nicht an Gesprächen beteiligen oder Filme, Musik oder anderes genießen, was das Leben schön macht, wenn es die Hörakustikerinnen und -akustiker nicht gäbe. Etwa 16 Prozent aller Erwachsenen und sogar 54 Prozent der über 70-Jährige