WAP Bildungsportal der IG Metall

Neues Berufsprofil!

Informationen zur novellierten Berufsausbildung zum/zur Verfahrenstechnologen/in

18.04.2018 Ι
In der aktuellen Ausgabe von "Materialien zur Berufsbildungspraxis" werden Ausbilder, Betriebsräte, Jugendvertretungen und Mitglieder der Berufsbildungsausschüsse über die Neuordnung eines Berufes aus der Hütten- und Stahlindustrie informiert.

Die Neuordnungsarbeit erfolgte im Jahr 2017, der Beruf wurde umbenannt (alt: Verfahrensmechan

Bundeskabinett beschließt Berufsbildungsbericht 2018

Wer qualifizierte Fachkräfte will, muss gut ausbilden, faire Löhne zahlen und Aufstiegschancen eröffnen

18.04.2018 Ι
Heute hat das Bundeskabinett den Berufsbildungsbericht beschlossen. Er informiert zur aktuellen Situation des Berufsbildungssystems. Die gute Botschaft, es gibt erstmals seit Jahren ein leichtes Plus von 4.689 betrieblichen Ausbildungsverträgen, überwiegend im Handwerk. Im Bereich Industrie und Handel gab es keine Zugewinne. Gleichze

Gutachterschulung für neue Gutachter | 2018

Eure Mitarbeit ist gefragt!

17.04.2018 Ι
Das gewerkschaftliche Gutachternetzwerk sucht ehrenamtliche
GutachterInnen für die Begutachtungsverfahren im Zusammenhang mit der Akkreditierung von Studiengängen und bietet Kolleginnen und Kollegen, die noch keine Erfahrung in der Akkreditierung besitzen, eine Erstschulung an.

Termine:

 

03./04. Mai 2018, Berlin

 

14./15. September 2018, Fernuniversität Hagen 

 

Sowohl bei der Ausbildung in den Unternehmen als auch bei der Kooperation von Hoch-schule und Betrieb:

"Defizite im dualen Studium"

13.04.2018 Ι
So titelt das Handelsblatt vor Kurzem und greift eine Studie der Helmut-Schmidt-Universität aus dem Januar 2017 auf. Das an dieser Aussage etwas dran ist, wissen auch die Gewerkschaften und haben längst mit politischen Lösungsansätzen aufgewartet. Einzig Bund und Länder scheinen noch nicht ganz bereit für einen Kulturwandel.

Die Arbeitgeberverbände lassen wir mal außen vor, da hier jegl

BIBB: Aktuelle Empfehlungen und Strategien zur Qualifizierung Bildungsferner

Bedingungen für Weiterbildung bildungsferner Menschen müssen besser werden

11.04.2018 Ι
Bildungsferne Menschen nehmen vergleichsweise wenig an Weiterbildung teil. In Zeiten von Fachkräftemangel und zunehmender Automatisierung von Einfacharbeitsplätzen ist es eine zentrale Herausforderung, diese Teilnahme zu steigern. Die Ergebnisse der wbmonitor-Umfrage des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) unter Weiterbildungsanbietern sowie die im März vom

Mit Berufspraxis studieren

Zahl der Studierenden ohne Abitur hat sich seit 2010 verdoppelt

06.04.2018 Ι
57.000 Menschen in Deutschland studieren ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife - das sind so viele wie noch nie. Frauen und Männer sind darunter jeweils rund zur Hälfte vertreten und fast jede(r) zweite Studierende ohne Abitur ist älter als 30 Jahre. Dies ergeben aktuelle Berechnungen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Seit fast zehn Jahren existier

Berufsbildungsbericht 2018

Azubis: Niedrige Vergütungen sorgen für hohe Abbrecher-Quoten

05.04.2018 Ι
In Kürze wird der Berufsbildungsbericht 2018 veröffentlicht. Die Süddeutsche Zeitung berichtet vorab: Im Jahr 2016 wurden rund 146.000 Ausbildungsverträge vorzeitig beendet. Besonders hoch sind die Abbrecher-Quoten in Branchen mit niedrigen Ausbildungsvergütungen. "Viele steigen vorher aus, da sie mit der kargen Vergütung nicht über die Runden kommen", sagt DGB-Vize Elke Han

Interview mit der Bildungsforscherin Karin Büchter

Die Bedeutung der Berufsschulen wird häufig unterschätzt - der Bund muss mehr Verantwortung übernehmen

03.04.2018 Ι
Sind Berufsschulen in erster Linie Anhängsel der Ausbildungsbetriebe? Prof. Dr. Karin Büchter von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg sagt im Interview mit unseren WAP-Korrespondenten Ulrich Degen: "Tatsache ist, dass die Berufsschule nicht nur im Verhältnis zu den Ausbildungsbetrieben ein reaktives Anhängsel ist, sondern auch inne

Artikelseite DENK-doch-MAL.de

(Berufliches) Lernen in digitalen Zeiten

31.03.2018 Ι
Kommt nach Industrie 4.0, Arbeit 4.0 nun Bildung 4.0? Was ist zu erwarten, wenn Digitalisierung sich nicht nur in Veränderungen von Arbeitsprozessen niederschlägt, sondern, quasi im Zuge eines Rückkopplungseffektes, Qualifizierung zur Voraussetzung für die Entwicklung digitaler Prozesse ist? Sind dann nicht digitale Lernprozesse auch wichtige Objekte von Digitalisierung? Sind wir Zeitzeugen vom

Infodienst BerufsBildung Aktuell | März 2018

Berufsschule 4.0 - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

29.03.2018 Ι
In den Debatten um die Qualität der beruflichen Bildung in Deutschland stand die Berufsschule in den letzten Jahren oft im Schatten ihres großen Bruders: dem betrieblichen Teil der Ausbildung. In den letzten Jahren rückt jedoch auch sie wieder mehr in den Fokus.

Berufsschulen sind für die duale Ausbildung eine unverzichtbare Komponente. Bundesweit gibt es derzei