Bildungsnews der GEW

Bildung darf nicht privatisiert werden!

Die EU und Japan verhandeln seit Jahren unter weitgehendem Ausschluss der Öffentlichkeit über ein Abkommen, durch das die größte Handelszone der Welt entstehen soll. Das JEFTA-Abkommen wurde Mitte Juli ratifiziert und soll im Dezember im EU-Parlament verabschiedet werden. Anfang 2019 soll es dann in Kraft treten. Anders als beim CETA-Handelsabkommen der EU mit Kanada ist eine Beteiligung nationaler Parlamente ausgeschlossen.

Ein Blick in die Zukunft schulischen Lernens

Weil die Schülerinnen und Schüler einen Großteil des Tages an der Schule verbringen, gibt es neben den AGs – sie sind feste Bestandteile des Stundenplans – verschiedene „Lebensräume“. Dort können sie ihre Freizeit entsprechend den eigenen Bedürfnissen und Interessen individuell gestalten: einen Ruheraum, eine Bibliothek, PC-Räume, Cafeteria, außerdem Sporthallen, ein Zirkusraum sowie ein weitläufiges Außengelände. Musisch-kulturell interessierte Schüler können die Aula, den Musiksaal oder die Zeichensäle nutzen.