Die GEW NRW sucht zum 01.10.2018, zunächst für zwei Jahre, eine/n engagierte/n Studierende/n als geringfügig befristet Beschäftigte/n für Beratungs- und Vernetzungstätigkeiten für 6 Stunden pro Woche. 

Siegen
04.05.2017

Wer Visionen hat, sollte nicht zum Arzt, sondern zu diesem Vortrag gehen.

Siegen
24.06.2017

 

Aachen, Aktive, Bad Münstereifel, Bielefeld, Bocholt, Bochum, Bonn, Bottrop, Brühl, Detmold, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Gummersbach, Gütersloh, Hagen, Hamm, Hattingen, Heiligenhaus, Hennef, Herford, Höxter, Iserlohn, Jülich, Kamp-Lintfort, Kleve, Köln, Krefeld, Lemgo, Leverkusen, Lippstadt, Lüdenscheid, Meschede, Minden, Mönchengladbach, Münster, Nordkirchen, Paderborn, Recklinghausen, Rheinbach, Siegen, Soest, Sprockhövel, St. Augustin, Steinfurt, Warburg, Wuppertal

Über 28.000 studentische Hilfskräfte unterstützen Forschung und Lehre an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Durch eine Reform im Jahr 2014 wurde die Wahl von Beauftragten für die Belange studentischer Hilfskräfte an allen Hochschulen Gesetz. Doch wie sieht die Situation der studentischen Hilfskräfte an den Hochschulen in NRW heute aus? Welche Fortschritte gibt es?

Aachen, Bielefeld, Duisburg, Köln, Münster, Siegen
31.01.2017

Vortrag von Dr. Zimmermann (Universität Siegen)

Am 31. Januar um 19.30 Uhr

Universität Siegen, grüner Hörsaal AR-D 5104

Siegen
19.01.2017

Vortrag von Prof. Dr. Tim Engartner, Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Am 19. Januar von 18:00 - 20:00 Uhr

Raum: Universität Siegen, AR-A 1012

Siegen
06.12.2016

16:00 – 18:00, Graduate Lounge, Adolf-Reichwein-Campus

Überstunden, Kettenbefristungen, Keine Lohnfortzahlung bei Krankheit, Löhne kurz über dem Mindestlohn – viele studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte arbeiten unter prekären Bedingungen. Wir informieren euch über das neue NRW-Hochschulgesetz und eure Rechte als Uni-Beschäftigte!

Siegen
11.11.2016

09:30 – 14:30, Adolf-Reichwein-Campus & Paul-Bonatz-Campus

Siegen
05.12.2016 bis 09.12.2016

Die JAV kann durch die Wahrnehmung ihrer Beteiligungsrechte gegenüber PR/BR einen großen Beitrag zur Verbesserung und Wahrung der Ausbildungsqualität leisten. Hierzu ist es nötig, entsprechende Beteiligungsverfahren nach dem BetrVG/LPVG/BPersVG zu kennen.

Meschede, Paderborn, Siegen
07.11.2016 bis 11.11.2016

Im Mittelpunkt des Seminars stehen Grundkenntnisse der
JAV-Arbeit nach dem BetrVG, LPVG NRW bzw. BPersVG.
Ziele und Handlungsmöglichkeiten bei der Interessenvertretung von Jugendlichen und Auszubildenden werden gemeinsam entwickelt, ihre Umsetzung unter Berücksichtigung der betrieblichen Bedingungen praxisnah geübt.

Meschede, Paderborn, Siegen

Seiten