Gute Arbeit und Ökologischer Wandel: Nachhaltigkeit in der Chemischen Industrie

Dienstag, 24. Januar 2012
BildEinfügen: 

Mit der Reihe „Gute Arbeit und ökologischer Wandel“ wollen die Hans-Böckler-Stiftung und der Deutsche Gewerkschaftsbund NRW über eine Zukunft nachdenken, die Nachhaltigkeit und Gute Arbeit vereint. Gewerkschaften sehen die Notwendigkeit eines ökologischen Wandels, für uns ist er aber nur mit Guter Arbeit, Sozialer Sicherheit und Demokratie machbar.

In mehreren dezentralen Fachtagungen werden einzelne Aspekte des Themas aufgegriffen. Die Auftaktveranstaltung findet zum Thema „Nachhaltigkeit in der Chemischen Industrie“ am 24. Januar 2012 bei Currenta in Leverkusen statt.

Die Einladung findet sich auch auf unserer Internetseite www.nrw.dgb.de. Wir sind sehr an einem breiten Dialog zwischen Wissenschaft und Gewerkschaft, Betrieben und Gesellschaftlichen Gruppen interessiert.

Dabei geht es nicht um einseitige Wissensvermittlung und fertige Antworten. Vielmehr werden an konkreten Beispielen wichtige Fragen herausgearbeitet, Ideen entwickelt und Anstöße gegeben – für den gesellschaftlichen Diskurs, die Arbeit im Betrieb, das Wirken in der Politik.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per Anmeldeformular zu finden im Internet unter: http://nrw.dgb.de/-/yKQ .

Dort finden Sie auch die Tagungseinladung mit Programm.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Leverkusen
Redaktion