Prekäre Beschäftigung

Jetzt zum Download: Anhörung im Bundestag zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz

Am 11. November fand im Bundestag eine Anhörung zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz statt. Mit Klaus Böhme, Verdi, und Antonia Kühn, DGB, waren gleich zwei nordrhein-westfälische Gewerkschafter/innen eingeladen. Zusammen mit Andreas Keller, stv. Vorsitzender der GEW, konnten sie die Positionen der Hochschulbeschäftigten einbringen. Nun steht das Video zur Anhörung in der Mediathek des Bundestages zur Verfügung:
http://dbtg.tv/cvid/6082807

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

GEW-Aktionswoche Traumjob Wissenschaft startet heute!

Heute startet die Aktionswoche am 2. November in Berlin mit einem besonderen Event. Auch aus Nordrhein-Westfalen wurden Aktionen gemeldet:
http://www.gew.de/wissenschaft/traumjob/aktionen/#Nordrhein-Westfalen_9

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Bochum
Essen
Köln
Münster
Paderborn

Kodex Gute Arbeit jetzt mit Leben füllen: Rechtliche Fragen sind geklärt

Die Landesrektorenkonferenz der Universitäten hat ein Rechtsgutachten zur Bewertung des Kodex für gute Beschäftigungsbedingungen vorgelegt. Dieses Gutachten äußert Zweifel an der Rechtsmäßigkeit des Kodex als solchem. Der DGB NRW hat dies zum Anlass genommen und die darin beschriebenen Bedenken geprüft.

Im Kern werden vier juristische Argumente vorgebracht, die wir wie folgt kommentieren:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

GEW Düsseldorf: Seminar Sozialversicherungen und Einkommenssteuer für Selbstständige

31.10.2015

für Honorardozent*innen, Lehrbeauftragte und andere Freiberufler*innen

Sozialversicherungen und Einkommenssteuer für Selbstständige
Tagesseminar am 31. Oktober 2015 in Düsseldorf

die GEW Düsseldorf lädt ein zu einem Tagesseminar für alle, die in der Bildung freiberuflich tätig sind:

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Düsseldorf

Ver.di NRW: Seminarangebot "Befristete Arbeitsverhältnisse"

16.11.2015

Seminar "Befristete Arbeitsverhältnisse in Betrieben und Dienststellen"

Montag, 16.11.2015, von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im  DGB-Haus Düsseldorf, Friedrich-Ebert-Str. 34-38, 40210 Düsseldorf

Rechtsgrundlage für die Freistellung: gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 96 Abs. 4 SGB IX und Gleichstellungsbeauftragte

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi)
Düsseldorf

Fachtagung für Personalräte: Psychosoziale Belastungen in Hochschulen ermitteln und verringern

Veranstaltung "Gute Arbeit an Hochschulen in NRW" am 23.11.2015 in Düsseldorf

23.11.2015

Erstmals haben in Nordrhein-Westfalen Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam mit dem Wissenschaftsministerium einen Rahmenkodex für gute Beschäftigungsverhältnisse an den Hochschulen in NRW erarbeitet. Die Veranstaltung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Hans-Böckler-Stiftung „Gute Arbeit an Hochschulen in NRW“ zeigt auf, wie der Rahmenkodex die Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten in den Fachbereichen, in Technik und Verwaltung verbessern kann.

Diskutieren Sie mit

Hans-Böckler-Stiftung
Düsseldorf

Hochschule Bochum: Aktionstag Gute Arbeit

20.10.2015

Save the Date:

Die Hochschule Bochum lädt am 20. Oktober von 10.30 - 16.00 Uhr zum Aktionstag Gute Arbeit

mit dabei...

... Ausstellung

... Diskussionsrunde

... Best Practice Beispiele

... Videokunst-Installation zum Thema von Friedhelm Büchele

 

Mehr Infos in Kürze!

Bochum

GEW: „Zeitverträge in der Wissenschaft: Tippelschritte führen nicht zur Reform“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat sich für eine Überarbeitung des am 02.09. vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurfs zur Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes ausgesprochen. „Zwar ist die Regierung der GEW in einzelnen Punkten etwas entgegengekommen und hat den Referentenentwurf von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) nachgebessert. Doch der Gesetzentwurf lässt weiter zu viele Schlupflöcher, das Hire-and-Fire-Prinzip an Hochschulen und Forschungseinrichtungen fortzusetzen.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

IT NRW meldet: Mehr Personal an NRW-Hochschulen im Jahr 2014 - 70 Prozent befristete Wissenschaftler/innen

In Nordrhein-Westfalen waren am 1. Dezember 2014 an den 76 Hochschulen und Hochschulkliniken 132.653 Personen (ohne studentische Hilfskräfte) beschäftigt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das 4,0 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Rund 50.000 Beschäftigte, also zwei Drittel des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals, waren hauptberuflich an den Hochschulen tätig. Dabei hatten knapp 70 Prozent von ihnen einen befristeten Arbeitsvertrag, nur gut 15.000 waren unbefristet fest angestellt, so IT NRW.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Seiten