Wissenschaftliches Personal

DGB Jugend Niederrhein sagt Nein zu Studiengebühren


Am Niederrhein fragen sich mehr als 2.700 junge Menschen, ob sie bald Studiengebühren zahlen müssen. Mit einem Anteil von 41% der Studierenden aus dem Nicht-EU-Ausland an der Hochschule Rhein-Waal ist sie der Spitzenreiter in unserer Region. „Das einstige schwarz-gelbe Vorzeigeprojekt ist damit massiv in Gefahr“, so Fabian Kuntke, Jugendbildungsreferent beim DGB Niederrhein.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Kamp-Lintfort
Kleve
Redaktion

Interview mit Prof. Dr. Peter Hennicke: Wissenschaft übernimmt Verantwortung für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten steht die Wissenschaft in einer neuen Form der Kritik. Empirische Erkenntnisse werden angezweifelt, die Diskussion um den Klimawandel ist das bekannteste Beispiel. Müssen wir jetzt mit „alternativen Fakten“ an stelle wissenschaftlicher Expertise als Grundlage politischer Entscheidungen leben? Eine Reihe namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hat ein „Memorandum 2017“ vorgelegt, um eine Debatte über die Gestaltung einer sozial-ökologischen Transformation auszulösen, die die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft sicherstellt.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion

Interview mit Andreas Keller (GEW): Freie Wissenschaft in Europa in Gefahr

Für die Wissenschaft ist ein offener, freier Diskurs über nationalstaatliche Grenzen hinweg von elementarer Bedeutung. Doch genau diese Freiheit ist aktuell bedroht: In der Türkei sitzen Wissenschaftler/innen in Gefängnissen, Großbritannien steigt mit dem Brexit aus, die ungarische Regierung versucht eine ungeliebte Universität zu schließen. Wir sprechen im hochschulblog über die Grundlagen von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in einem bewegten Europa mit Dr.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Redaktion

Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ), Universität Duisburg-Essen, sucht wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ), Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften am Campus Duisburg, sucht in den Themenbereichen Sozialpolitik, Ressourcenstärkende Führung, Arbeitsmarkt – Integration – Mobilität, sowie Flexibilität und Sicherheit mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter/innen.

Des Weiteren bietet das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) am Campus Duisburg zwei Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L) als Post-Doc-Stellen mit dem Ziel der Habilitation.

Duisburg
Essen

Hochschule Bochum vergibt Lehrauftrag für das Fach „Mikroökonomie“

Die Hochschule Bochum, mit der der DGB NRW in vielen Bereichen kooperiert, vergibt einen Lehrauftrag für das Fach „Mikroökonomie“ (4 SWS) im Wintersemester 2017/18 (Oktober 2017 bis Februar 2018). Interessiert?

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung und Durchführung der Vorlesungen
  • Betreuung der Studierenden
  • Erstellung und Benotung der Klausur

Ihr Profil:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Bochum

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre - Thema: Praxisbezüge und Praktika im Studium

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis soll einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Gütekriterium für Hochschulen etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen profiliert werden.

Einzelpersonen und Teams können sich bewerben, die herausragende und innovative Leistungen zum Thema Praxisbezüge und Praktika im Studium erbringen.

Bewerbungsschluss: 14. Juli 2017
 

Redaktion

Referent/in für Arbeitsgemeinschaft der Fachhochschulkanzler/innen gesucht

Die Kanzlerinnen und Kanzler bzw. Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten für Wirtschafts- und Personalverwaltung der Fachhochschulen in NRW haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Sie besteht aus 20 Mitgliedern. Die Arbeitsgemeinschaft dient zum einen der Kommunikation zwischen den Kanzlerinnen und Kanzlern bzw. Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten. Darüber hinaus versteht sie sich als Vertretung insbesondere der Hochschulverwaltungen nach außen.

Iserlohn

Zugeschüttete Universitäten - Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Türkei vor einem Trümmerhaufen

Eine junge Gewerkschafterin aus Nordrhein-Westfalen hat bei ihrer letzten Türkei-Reise mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über deren Situation gesprochen. Sie wollte wissen, wie es den Kolleginnen und Kollegen ergeht, die konkret betroffen sind und erfahren, wie die Verschärfung der politischen Situation in der Türkei sich auf ihre Lebensrealität auswirkt. Da sie wieder in die Türkei reisen möchte, schützen wir ihre Identität und veröffentlichen hier ihren Bericht, der mit Interview-Ausschnitten bereichert ist, anonym.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Redaktion